Handbuch zum Desktop-Virenschutz – Die wichtigsten Funktionen für die beste PC-Sicherheit verstehen

Während heutzutage alle Computersicherheitsmarken umfassende Lösungen für jede Art von Elektronik- und Betriebssystemplattform anbieten, wünschen sich einige Verbraucher einfach den herkömmlichen Desktop-Virenschutz. Obwohl ein allumfassender Schutz immer gut ist, benötigen Sie möglicherweise kein teures Programm, wenn Sie nur einen Desktop-PC schützen möchten. Gleichzeitig möchten Sie mehr als nur einen kostenlosen Basisschutz, da dieser möglicherweise nicht gut genug ist.

Die besten Computersicherheitsanwendungen bieten Schutz vor einer Vielzahl potenzieller Bedrohungen wie herkömmliche Viren, Malware, Spyware, Ransomware usw. zu einem erschwinglichen Preis. Es sollten verschiedene Preis- und Abonnementoptionen verfügbar sein. Die Erkennungsrate sollte extrem hoch sein. Stellen Sie sicher und lesen Sie die Ergebnisse unabhängiger Labortests, um herauszufinden, welches Desktop-Virenschutzprogramm die höchste Erkennungsrate hat.

Das ideale Programm läuft leise im Hintergrund, ohne Konflikte mit anderen auf Ihrem PC installierten Programmen zu verursachen. Wenn Sie bereits ein Sicherheitsprogramm installiert haben, sollten Sie bei jeder neuen Sicherheitsanwendung, die Sie installieren, zuerst diese andere Software entfernen, um potenzielle Konflikte zu vermeiden. Nach der Installation sollte es reibungslos laufen, ohne dass es zu Abstürzen oder Verzögerungen kommt. Eine Möglichkeit, um festzustellen, ob ein Programm auf Ihrem Desktop reibungslos ausgeführt wird, besteht darin, zuerst die Systemanforderungen zu lesen, um sicherzustellen, dass der Computer das Programm verarbeiten kann.

Warum Sie sonst einen Desktop-Virenschutz benötigen

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Fähigkeit einer Anwendung, einen aktuellen Schutz zu bieten. Jede veraltete oder unvollständige Datenbank mit Bedrohungen ist völlig nutzlos, da jeden Tag neue Bedrohungen auftauchen und alte sich ständig weiterentwickeln. Es gibt nie einen Stopp, wenn es um PC-Bedrohungen geht. Ein gutes Programm verfügt über eine umfangreiche Datenbank aller aktuellen Bedrohungen und kann sich automatisch aktualisieren, um mit neu auftretenden Bedrohungen Schritt zu halten.

Es gibt einige Malware, die stark genug ist, um Schwachstellen von Antivirensoftware auszunutzen. Einige Malware könnte sogar versuchen, Ihr Sicherheitsprogramm zu zerstören und dann die Kontrolle über Ihren PC zu übernehmen. Daher ist es wichtig, dass Sie ein Programm auswählen, das seine Prozesse vor dem Beenden durch eine unerwünschte Entität schützt.

Wie oben erwähnt, müssen Sie wirklich kein Vermögen ausgeben, um guten Virenschutz und Sicherheit für Ihren Computer zu erhalten. Jedes Programm, das über die Fähigkeiten und Funktionen verfügt, um mit allen Bedrohungen Schritt zu halten und effizient im Hintergrund ausgeführt wird, während es Ihren PC vor Malware und Viren schützt, lohnt sich.

Was ist der beste Desktop-Virenschutz? Viele Experten empfehlen Avast. Es hat laut Testlabors sehr hohe Erkennungsraten und kann kostenlos getestet werden. Sie können sich auch für die Premier-, Ultimate- und Internet Security-Suite entscheiden.

Während Sie vielleicht bei der kostenlosen Version von Avast bleiben möchten, lohnt es sich wirklich, auf eine der kostenpflichtigen Abonnementoptionen zu aktualisieren, da diese weit mehr Schutz und Funktionen bieten, wie z. B. einen Passwort-Manager, Wi-Fi Inspector, Ransomware Shield und mehr. Es gibt immer Avast-Gutscheine, mit denen Benutzer sparen können Desktop-Virenschutz.


Source by George Botwin

About admin

Check Also

Der Modus Operandi von Computerviren

Viren – sowohl die echten als auch die computerbasierten – sind faszinierende kleine Lebewesen. Außerhalb …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.