Korrekte Haltung mit maßgeschneiderter Pilates-Programmierung zur Reduzierung von Rückenschmerzen und schmerzenden, verspannten Schultern

[ad_1]

Verspannte Schultern und Rückenschmerzen sind leider keine Seltenheit in der heutigen Gesellschaft. In unseren schnelllebigen und stressigen Schreibtischjobs ist es keine Seltenheit, mehrere Stunden hintereinander zu sitzen, was zu krummen bzw. gebeugten Schultern bzw. Rücken führt. Diese Zeit, die wir in einer einzigen Position verbringen, kann unsere Haltung stark beeinträchtigen und die Krümmung unserer Wirbelsäule und die Spannung in unseren Schultern erheblich negativ verändern. Eine bestimmte Art von Übung namens Pilates könnte Ihre beste Wahl sein, um nicht nur weitere Schäden zu vermeiden, sondern auch vorhandene Symptome von Schmerzen und Verspannungen, die durch eine schlechte Körperhaltung verursacht werden, zu reduzieren.

Die richtige Körperhaltung ist definiert als eine optimale Position beim Sitzen, Stehen und Bewegen, um den auf unseren Körper wirkenden Schwerkraftkräften zu widerstehen. Im Sitzen oder Stehen sollte unsere Wirbelsäule zwei posteriore Krümmungen haben, eine leichte Krümmung im Brustbereich (Bandscheiben T1-T12), eine feste Krümmung im Sakralbereich (Bandscheiben S1-S5) und zwei vordere Krümmungen, eine leichte Krümmung in der Halswirbelsäule (Bandscheiben C1-C7) und eine aggressivere Krümmung im Lendenbereich (Bandscheiben L1-L5). Jegliche Manipulationen dieser Kurven beziehen sich auf eine schlechte Körperhaltung, die für eine optimale Kraftaufnahmefähigkeit modifiziert werden muss. Diese Anomalien können vom Nacken und den Schultern bis hinunter zum unteren Rücken und Becken erkannt werden. Dies bedeutet, dass die gesamte Wirbelsäule möglicherweise an einem Ungleichgewichtsbereich leiden kann.

Eine schlechte Körperhaltung wirkt sich in mehrfacher Hinsicht negativ auf den Körper aus. Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen sind die häufigsten Beschwerden von Menschen, die unter einer schlechten Körperhaltung leiden. Langes Sitzen führt zu einer Kompression und Fehlausrichtung der Wirbelsäule und der darin befindlichen Weichteile, was die Fähigkeit des Körpers verringert, sich bei vollem Bewegungsumfang frei zu bewegen. Kopfschmerzen durch Verspannungen sind ein weiterer beobachtbarer Rückschlag durch schlechte Körperhaltung. Da Menschen dazu neigen, Nacken und Schultern so stark zu verspannen und zu belasten, ermüden die Stützmuskeln des Kopfes, was zu Spannungskopfschmerzen führt. Eine schlechte Körperhaltung verursacht jedoch mehr als nur strukturelle Probleme. Sogar Ihr Verdauungssystem, insbesondere der Darm, wird aufgrund des zusätzlichen Drucks und der Einschränkungen, die auf Ihren Körper einwirken, in seinem vollen Potenzial eingeschränkt. Wenn Sie unter Verdauungsbeschwerden leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, zu überprüfen, ob eine schlechte Körperhaltung die verantwortliche Ursache ist.

Nachdem wir die Nachteile einer schlechten Körperhaltung beobachtet haben, müssen wir lernen, wie man sie richtig repariert und korrigiert. Pilates Fitness hat wissenschaftlich die Vorteile und Verbesserungen gezeigt, die es bei Personen mit schlechter Körperhaltung haben kann. Pilates wird als „Contrology“ bezeichnet, was bedeutet, dass durch dieses Übungssystem ein Höchstmaß an Muskelkontrolle entwickelt wird. Wenn Sie in der Lage sind, die Muskelkontrolle zu verfeinern, beginnen sich andere Fähigkeiten wie Kernkraft, Ausdauer und Gleichgewicht zu entwickeln, und jede dieser Komponenten ist entscheidend für den Fortschritt in Richtung einer guten Körperhaltung.

Pilates konzentriert sich auch auf die Förderung einer konsistenten und ausgewogenen Muskulatur im ganzen Körper, indem die Kernkraft erhöht wird. Wenn durch spezifische Übungen zusätzliche Muskeln beansprucht werden, beginnt der Körper, sich richtig auszurichten und zu stützen, und Entzündungen, Verspannungen und Schwäche beginnen zu verschwinden. Dies betont die Ausrichtung von Hüfte, Wirbelsäule und Schulter, was dazu beiträgt, die Nebenwirkungen von Wirbelsäulenkompression und Schulterspannung durch langes Sitzen zu eliminieren. Neben Struktur und Rumpfkraft können mit dem Beginn eines Pilates-Programms weitere Fitnessziele erreicht werden.

Pilates erfordert, wie andere Arten von Trainingsprogrammen, einige Zeit und Mühe, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Konzentrierte Denkmuster, Arbeit und Hingabe werden geübt, wenn man ein Pilates-Programm beginnt. Die Zusammenarbeit mit einem professionell ausgebildeten Pilates-Trainer ist die beste Wahl, um positive Veränderungen in Ihrem Lebensstil zu sehen und Rückenschmerzen und schmerzhafte verspannte Schultern zu reduzieren. Während viele Instruktoren behaupten, Pilates-Experten zu sein, ist es wichtig, sicherzustellen, dass sie über eine ordnungsgemäße Zertifizierung der Praxis verfügen. Pilates ist eine sehr fortgeschrittene und entwickelte Trainingsmethode, und die Arbeit mit den am besten ausgebildeten Personen wird Ihre erzielten Ergebnisse schneller verbessern.

Wenn Sie unter Nackenverspannungen, krummen Schultern oder Rückenschmerzen leiden, sollten Sie Pilates ausprobieren, um Ihre Haltung zu verbessern. Beobachtbare Vorteile können reduzierte Schmerzen und Verspannungen im Rücken, in den Schultern und in der Wirbelsäule, eine korrekte Körperhaltung und eine Verbesserung des Muskeltonus, des Selbstwertgefühls, des Selbstvertrauens, der Verdauung, der Atmung und der Flexibilität sein. Diese Faktoren können Ihre Lebensqualität stark beeinflussen und zu einem gesünderen und fitteren Lebensstil führen. Anstatt weiterhin unter eingefrorenen Schulter- und Rückenschmerzen zu leiden und die Schwere Ihrer Symptome zu verstärken, erfahren Sie mehr über Pilates und ändern Sie Ihr Leben, um diese wünschenswerten Vorteile zu sehen.

[ad_2]
Source by Juliet Stamford

About admin

Check Also

Kann man Computerprogrammierer werden?

[ad_1] Der Einstieg in die Computerprogrammierung ist lukrativ, da Sie gut bezahlt werden. Obwohl diese …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.