Maschinelles Lernen zusammen mit R-Programmierung: Transformiert Ihre Karriere und die beste verfügbare Option

WAS BEDEUTET MASCHINELLES LERNEN?

Es bezieht sich auf eine Anwendung im Bereich der künstlichen Intelligenz, die den Systemen die Fähigkeit verleiht, automatisch zu lernen und aus der Erfahrung zu bereichern, ohne explizit programmiert zu werden, d.

Es befasst sich mit dem Erstellen und Entwickeln von Computerprogrammen, die über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen, um auf die Daten zuzugreifen und die Daten dann zum Lernen zu verwenden.

Der ganze Prozess beginnt mit der schieren Menge an Daten oder den Beobachtungen unter Berücksichtigung der Beispiele. Das Bereitstellen von Beispielen oder spezifischen Anweisungen an die Computerprogramme hilft beim Beobachten und Analysieren der Muster in den Daten. Dies würde den Organisationen oder Unternehmen weiter helfen, bessere Entscheidungen zu treffen, basierend auf den Beispielen, die wir dem System zur Verfügung stellen, das je nach Situation oder Geschäftsproblem variiert.

Die Einbeziehung von Erfahrung in ihre Aufgaben würde schließlich das Lernen der Systeme verbessern. Das Hauptziel des maschinellen Lernens besteht darin, die Systeme zu automatisieren, sodass kein menschliches Eingreifen oder Eingreifen erforderlich ist.

WAS BEDEUTET R-PROGRAMMIERUNG?

R, eine Programmiersprache, ist die beste Option dafür, da diese Sprache in der Statistik oder Datenanalyse verwendet wird.

Alle im Bereich der Datenanalyse benötigten Techniken wie Predictive Modeling, Sampling, Visualisierung etc. werden in R bereitgestellt. Es ist leistungsstark und das beliebteste Werkzeug im Bereich Machine Learning.

Diese Sprache hilft bei der Bereitstellung der untersuchten und analysierten Daten an die entwickelten automatisierten Systeme, was bedeutet, dass die Untersuchung und Interpretation der Daten von R durchgeführt wird, und sie hilft auch bei der Bewertung der Endergebnisse des Lernalgorithmus.

WIE HILFT DIE R-PROGRAMMIERUNG IM BEREICH DES MASCHINEN LERNENS?

Wenn Sie ein Enthusiast für maschinelles Lernen sind, ist es für Sie unerlässlich, detaillierte Kenntnisse der Programmiersprachen zu haben, und dafür wird R als das beste angesehen, wenn Sie sich mehr für die Statistik und die mathematische Perspektive des maschinellen Lernens interessieren .

In diesem Bereich unterstützt R Sie beim Aufbau und der Entwicklung der Machine-Learning-Modelle sowie beim Umgang mit den Datensätzen und deren Rapid Prototyping.

Die R-Programmierung hilft außerdem bei der Bewertung der Algorithmen des maschinellen Lernens und hilft beim Erlernen der Schritte, die zum Untersuchen und Bereinigen der Daten erforderlich sind, was bedeutet, dass man sich die Hände schmutzig macht.

Dieses Lernen mit R macht Sie für verschiedene Berufsbilder im Bereich Analytik und Technologie geeignet. Einige der verfügbaren Karrieremöglichkeiten sind wie folgt:

1. Datenwissenschaftler: Die Rolle des Datenwissenschaftlers bezieht sich auf die Arbeit an Mathematik und die Verwendung der vorhandenen Methoden, um die eingebauten Muster und die nützlichen Erkenntnisse aus den Daten abzuleiten, die in die Organisationen fließen.

2. Machine Learning Engineers: Ihre Rolle besteht darin, die Anwendungen und Programme unter Verwendung von Tools oder Techniken zu erstellen.

3. Forscher: Ihre Rolle besteht darin, neue Techniken und Werkzeuge zu entwickeln, die die Fähigkeit von Systemen verbessern können, effektiver und effizienter zu lernen.


Source by Shalini Madhav

About admin

Check Also

Kann man Computerprogrammierer werden?

Der Einstieg in die Computerprogrammierung ist lukrativ, da Sie gut bezahlt werden. Obwohl diese Softwarebranche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.