Prävention von Cyberkriminalität

Cyberkriminalität

Ich möchte über ein sehr anregendes Thema diskutieren, nämlich Cyberkriminalität, oder anders ausgedrückt die mit Computern über das Internet begangene Kriminalität. Die illegale Nutzung von Computern zur Förderung betrügerischer Aktivitäten wie Kinderpornografie, Diebstahl persönlicher Informationen oder Verstöße gegen die Richtlinien einer Vereinigung, all diese Handlungen können unter Cyberkriminalität kategorisiert werden. Die meisten Fehlverhalten werden über das Internet ausgelöst und seine Untersuchung hat in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung gewonnen, da die Nutzung des Internets in allen Bereichen der Gesellschaft wie Wirtschaft, Unterhaltung, medizinische Dienste, Sport, Medienindustrie gesehen wird.

Definition:

Die meisten gesetzeswidrigen Cyberkriminellen zielen auf Informationen ab, die im Besitz von Einzelpersonen, Unternehmen oder Regierungen sind. Diese Angriffe existieren nie in irgendeiner physischen Form; es findet immer in virtueller Form statt. Einer der Hauptaspekte dieser Verbrechen ist, dass sie in Sekundenschnelle aus der Ferne begangen werden können und es sehr schwierig wird, Beweise aufzuspüren oder Kriminelle zu bestrafen, da dies möglicherweise eine globale Zusammenarbeit erfordert. Mit der Weiterentwicklung verschiedener Technologien können Kriminelle ihre Identität leicht physisch oder virtuell über das Internet verbergen, was manchmal sehr schwierig zu finden ist.

Verschiedene Formen von Cyberkriminalität:

Hacken: Es ist eine Form der Kriminalität, bei der Kriminelle von einem entfernten Standort aus auf persönliche oder sensible Informationen zugreifen, die in einer Systemdatenbank gespeichert sind, die einer Person oder Organisation gehört. Der tatsächliche Eigentümer ist sich möglicherweise nicht bewusst, dass eine andere Person auf seine vertraulichen Informationen zugreift. Die Kriminellen verwenden für solche Aktivitäten meist spezielle Software.

Urheberrechtsverletzung: Es findet im Allgemeinen statt, wenn jemand Artikel oder Inhalte veröffentlicht, die anderen Personen gehören. Einige andere Formen illegaler Aktivitäten, die unter Urheberrechtsverletzungen fallen, sind das Herunterladen von raubkopierter Musik, Filmen, Spielen und Software.

Cyber-Stalking: Es ist eine Form der Online-Belästigung, bei der die Beute oder das Ziel durch eine Reihe von Online-Nachrichten, E-Mails, gefoltert wird.

Phishing: Es handelt sich um eine der Hauptformen der Cyberkriminalität, und am stärksten betroffen sind Personen, die das Internet als Medium für Bargeldtransaktionen und andere bankbezogene Dienstleistungen nutzen.
Der Kriminelle versucht, an sensible Informationen wie Benutzername, Passwort und Kreditkartendaten zu gelangen, um Geld abzuheben oder illegal online Sachen zu kaufen.

Schädliche Software: Es ist auch als Malware bekannt, bei der es sich im Grunde um einen Computercode handelt und sobald er erfolgreich ausgeführt wird. Es kann Ihrem Computer teilweise oder vollständige Kontrolle geben und die Kriminellen können leicht auf sensible Informationen zugreifen oder Ihre Daten beschädigen.

Kindesmissbrauch: Dies ist auch eine der Hauptformen der Cyberkriminalität, bei der Kriminelle Minderjährige per Chat oder E-Mail zu einer erwachsenen oder pornografischen Handlung zwingen

Vorbeugende Maßnahmen gegen Cyberkriminalität:

Es ist eine phänomenale Aufgabe, mit der Cyberkriminalität umzugehen. Ich möchte meinen Freunden jedoch einige Tipps hervorheben, die sie immer befolgen sollten.

Sicheres Passwort: Verwenden Sie immer eine geänderte ID/ein geändertes Passwort für verschiedene Konten, die Sie besitzen, und machen Sie nie den Fehler, es physisch auf einem Blatt Papier aufzuschreiben. Sie sollten Ihr Passwort immer regelmäßig ändern und sicherstellen, dass Ihr Gerät vollständig geschützt und gesichert ist.

Verwenden Sie Social-Media-Sites mit Vorsicht: Seien Sie vernünftig, wenn Sie etwas auf Social-Media-Sites veröffentlichen. Sobald der Inhalt im Internet live ist, bleibt er für immer dort!

Schützen Sie Ihre personenbezogenen Daten: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie persönliche Informationen wie Name, Adresse, Telefonnummer oder Finanzinformationen über das Internet preisgeben. Bevorzugen Sie immer eine sichere Website für Online-Transaktionen.

Vermeiden Sie Betrug: Denken Sie mehrmals nach, bevor Sie auf einen Link klicken, der Sie nach persönlichen Informationen fragt. Bitte überprüfen Sie die Quelle und antworten Sie niemals auf solche betrügerischen E-Mails.

Rufen Sie die richtige Person um Hilfe: Never Panic! Falls Sie betrogen werden oder auf illegale Online-Inhalte stoßen oder betrügerische Aktivitäten wie kommerziellen Spam vermuten. Bitte melden Sie sich bei Ihrer örtlichen Polizei oder wenden Sie sich an einen zertifizierten Computerfachmann, wenn Sie Ihr Computersystem sichern müssen.


Source by Tanuj Kumar

About admin

Check Also

Wie groß ist BIG DATA?

Haben Sie sich jemals gefragt, wenn Sie Ihr Bild hochladen oder einen Status oder sogar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.