Woher kommen Computerviren?

Computerviren werden für die meisten Computerbenutzer zu einer Bedrohung. Aber hast du dich jemals gefragt „woher kommen computerviren„? Vielleicht können Sie mit diesem Wissen alle Vorteile Ihres PCs genießen, ohne einem Virus zum Opfer zu fallen.

Hinter jedem Virus steckt ein Computerprogrammierer. Sie erzeugen aus verschiedenen Gründen Viren. Es kann sein, Geschick zu demonstrieren. Es können eifrige Studenten sein, die Bewunderung von ihren Kommilitonen suchen. Aber meistens werden Viren von Cyberkriminellen erstellt. Sie dienen dazu, Ihre personenbezogenen Daten aus finanziellen Gründen zu stehlen oder zu kopieren. Dies kann sein, um Zugang zu Passwörtern oder Kreditkartendaten zu erhalten. Es kann sein, dass Sie Ihre Internetverbindung ohne Ihr Wissen für illegale Zwecke nutzen. Oder es kann nur sein, Sie mit Spam und gefälschter Werbung zu bombardieren.

Viren können also einfach nur lästig sein oder zum finanziellen Ruin führen. So oder so müssen wir uns alle von ihnen fernhalten, und wir können dies tun, indem wir ein wenig mehr über sie wissen.

Die häufigste Virusinfektionsquelle ist natürlich das Internet, dies ist keine Überraschung und bedeutet auch nicht, dass Sie den Zugriff auf das Internet einstellen müssen. Die meisten Leute, die sich unwissentlich Viren aus dem Netz einfangen, tun dies, weil sie klickfreudig sind. Damit meine ich, dass sie herumklicken und alles herunterladen, was angeboten wird, ohne zu wissen, ob sie der Quelle vertrauen können oder nicht.

Ein einfacher Tipp: Bevor Sie auf einen Link klicken, überprüfen Sie Ihre Statusleiste (normalerweise unten links) und sehen Sie, wohin sie zeigt. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie keine Programme installieren, es sei denn, Sie wissen, was sie sind und woher sie kommen.

E-Mails und E-Mail-Anhänge sind das zweithäufigste Werkzeug zur Verbreitung von Computerviren. E-Mail-Anhänge müssen mit großer Vorsicht behandelt werden und Sie dürfen keine Anhänge öffnen, die mit einer E-Mail von einem unbekannten Absender geliefert werden. Wenn Sie über ein gutes Antivirenpaket verfügen, können Sie Anhänge scannen, bevor Sie sie anzeigen. Stellen Sie sicher, dass Sie dies tun, auch wenn es von einem Freund stammt. Sie haben möglicherweise unwissentlich einen Virus an Sie weitergeleitet.

Eine weitere sehr verbreitete Art und Weise, wie sich das Virus verbreitet, ist als Teil eines Bündels mit Cracks und Schlüsselgeneratoren. Im Allgemeinen werden diese in Peer-to-Peer-Netzwerken angeboten, die über illegale Filesharing-Programme verfügen. Das Opfer würde mit Downloads für kostenlose Software gelockt, nur um festzustellen, dass es einen Virus auf seinem eigenen System installierte.

Die Hauptsache ist nicht nur ein gutes Antivirenprogramm auf Ihrem Computer zu haben, sondern es auf dem neuesten Stand zu halten, da ständig neue Viren erstellt werden. Auch hier aktualisiert sich ein guter Antivirenanzug regelmäßig.

Hoffentlich hat dies die brennende Frage „Woher kommen Computerviren“ beantwortet? Nur eine gute Antivirensoftware und ein bisschen gesunder Computerverstand sind alles, was Sie wirklich brauchen, um sich vor Computerviren zu schützen.


Source by Dawn Smith

About admin

Check Also

Der Modus Operandi von Computerviren

Viren – sowohl die echten als auch die computerbasierten – sind faszinierende kleine Lebewesen. Außerhalb …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.